Status Update Feb ’19 | Einblick in unser Concept Art

Im September 2018 begannen wir mit den ersten Sketches und der Ideenfindung zu den verschiedenen Charakterklassen. Hierfür wurde das Team ab Mai 2018 um ein Lead und weitere Concept Artist ergänzt. Diese wurden jedoch zuerst einmal an anderer Stelle gebraucht, denn die Gamescom stand vor der Tür. Für die Gamescom 2018, an der wir auch unseren eigenen Stand hatten, begannen wir mit dem Entwurf eines Corporate Designs sowie dem Erstellen eines Logos und von Visitenkarten. Durch Poster und T-Shirts mit exklusiv angefertigten Illustrationen waren wir auch im Bereich Merchandise gut ausgestattet. Außerdem wurden neue Designs ins Spiel gebracht, wie beispielsweise die Logos der einzelnen Klassen und die Überarbeitung des User Interfaces für den Übergang.

Nach der Gamescom wurde es Zeit, sich auf einen entgültigen Stil und ein Szenario für die Konzeptzeichnung festzulegen. Dadurch, dass dieser Schritt das Grundgerüst des Spiels darstellen wird, haben wir gründlich recherchiert, sowie zahlreiche Studien durchgeführt. Auch haben wir uns von Beispielen aus der Realität inspirieren lassen, beispielsweise von Prothesen bei dem Erstellen von Roboterarmen. Geplant ist ein semi-realistischer Zeichenstil, weswegen wir uns von vier verschieden Referenzen inspirieren ließen, wodurch sich letztendlich ein eigener Stil bildete. Um die Umsetzbarkeit unserer Stilkonzepte zu testen, fügten unsere 3D Artists diese regelmäßig ins Spiel ein.

Bei dem Szenario orientieren wir uns weiterhin stark in Richtung Science Fiction, speziell soll es eine Mischung aus Military Sci-Fi und Cyberpunk werden. Unser Fokus liegt deswegen momentan auf einer Concept Art Liste, die wir für das Worldbuilding brauchen. Sie hilft uns zu ordnen, welches Environment wir zuerst konzeptualisieren müssen und wie im Verlauf der Geschichte des Universums daraus die Dystopie entsteht, die man im finalen Spiel vorfinden wird. Ein gutes Beispiel dafür ist das Gefängnis, in dem sich der Hauptcharakter zu Beginn von Eternal Escape befindet. Hier stellten wir uns die Fragen: Wie sah das Environment zur Eröffnung des Gefängnisses aus? Wie sahen damals die Wärter oder deren Waffen aus?


Auch wenn man diese Zeit als Spieler später gar nicht erlebt, sind das doch wichtige Fragen, die den Grundstein für die Umgebung des Spiels legen.
Nebenbei entstand auch ein kleiner Trailer, der die propagandistische Werbung, mit der das Gefängnis beworben wird, zeigt.

In Zukunft gibt es eine Überarbeitung unseres öffentlichen Auftritts. Insbesondere wird dazu das Corporate Design ergänzt und finalisiert und danach auf allen Plattformen angewendet. Für das Spiel werden Concept Arts der Liste erstellt und es wird weiterhin kontinuierlich an der UI / UX gearbeitet

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere